Apple räumt auf: Schnellere MacBook Pros und neue Preise

by ,

Erst am Mittwoch hatte Apple-Chef Tim Cook anlässlich einer Konferenz der Investmentbank Goldman Sachs in San Francisco erklärt, sein Unternehmen würde ständig über Preisanpassungen nachdenken. Keine 24 Stunden später war es auch schon soweit. Ohne die sonst üblichen Wartungsarbeiten im Online Store des iPhone-Herstellers wurden von einer Minute auf die andere die Preise aller MacBook-Modelle zum Teil deutlich gesenkt. Außerdem spendierte die Firma aus dem kalifornischen Cupertino einigen Pro-Versionen schnellere Prozessoren.

In einer kurzen Pressemitteilung hieß es:

[quote style=“boxed“]Apple macht das MacBook Pro mit Retina Display schneller und günstiger – dank aktualisierten Prozessoren und niedrigeren Einstiegspreisen. Das 13-Zoll MacBook Pro mit Retina Display kostet ab sofort ab 1.499,00 Euro für das Modell mit 128 GB Flash-Speicher und 1.699,00 Euro für das neue Modell mit 2,6 GHz Prozessor und 256 GB Flash-Speicher.[/quote]

 

In den vergangenen Jahren hatte ich auf einer mittlerweile nicht mehr aktuellen Internetseite regelmäßig Preislisten veröffentlicht. Ich hatte die gängigen Apple-Anbieter Apple, den Apple Education Store, Apple on Campus, Unimall, Amazon und Gravis miteinander verglichen und markiert, wo welche Produkte am günstigsten zu haben sind (wenn man denn die Voraussetzungen erfüllt). Weil mir heute etwas langweilig war, habe ich die alte Tradition wieder aufleben lassen. Hier also die Übersicht, am Ende gibt es die Liste auch noch als PDF zum Herunterladen. Und natürlich kann sich da ständig etwas ändern. Darum sind die Angaben ohne Gewähr.

Teil 2

 

Teil 1

 

Und hier die Liste noch als PDF: Apple-Preisliste-2013

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.